Platin­sponsoren


Zielbau

 

Swiss itp logo


Gold­sponsor


scheco logo

Silber­sponsoren


leplan logo

 

agiba logo 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100

 

Lindberg 200x100

 

Ziegler Logo

 

MySports Logo 200x100

 

Auwiesen 200x100

 

Goeldi AG logo


Banner Newsletter SK 19 600x98

Mit 3:1 besiegt der EHCW den HC La Chaux-de-Fonds. Damit ist es den Löwen wieder einmal gelungen, eines der Topteams der NLB zu schlagen.

Die Gäste fanden zu Beginn der Partie nicht so richtig ins Spiel und Winterthur konnte somit die Gefahr vor dem eigenen Tor so klein wie möglich halten. In der 5. Minute sassen zwei Spieler von La Chaux-de-Fonds auf der Strafbank. Diesen Umstand nützte Tim Wieser aus, um das Score zu eröffnen. Und noch während der zweite Spieler der Gäste in der Kühlbox sass, doppelte Gian-Andrea Thöny 35 Sekunden später zum 2:0 nach.

Im Mitteldrittel schafften es die Winterthurer, die zahlreichen Angriffe der Gäste immer wieder ins Leere laufen zu lassen. Und wenn doch ein Schuss den Weg auf das Winterthurer Tor fand, war es der heute bestechend sichere Remo Oehninger, der alle Chancen der Westschweizer zunichte machte.

In der 44. Minute schafte La Chaux-de-Fonds dann den Anschlusstreffer. Und sie wollten sofort den Ausgleich und den Sieg. Doch Winterthur hielt hervorragend dagegen. Selbst eine 4-minütige Unterzahl (2 + 2 Minuten) in den Schlussminuten des Spiels überstand die Mannschaft schadlos. Kurz vor Ende nahmen die Gäste den Torhüter zugunsten eines sechsten Feldspielers aus dem Tor. Timon Vesely nützte dies in der 60. Minute zum dritten Treffer für Winterthur aus. Damit wurde die steigende Formkurve des Teams um Headcoach Studer erneut bestätigt. Die nächste Partie am Dienstag gegen den aktuellen Tabellenleader SC Langenthal, wird sicher nicht leichter. Aber vielleicht liegt ja wieder eine Überraschung drin.