Platin­sponsoren


Zielbau

 

Swiss itp logo


Gold­sponsor


scheco logo

Silber­sponsoren


leplan logo

 

agiba logo 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100

 

Lindberg 200x100

 

Ziegler Logo

 

MySports Logo 200x100

 

Auwiesen 200x100

 

Goeldi AG logo


Banner Newsletter SK 19 600x98

Nach dem überraschenden Sieg gegen Ajoie feiert der EHCW einen weiteren unterwarteten Erfolg: Visp wurde auswärts mit 2:0 geschlagen. Damit erleidet die bisher makellose Bilanz von Visp einen Dämpfer und Winterthur freut sich über die nicht einkalkulierten drei Punkte. Der Sieg ist ein Ergebnis der konzentrierten und effizenten Teamarbeit, die dieses Team auszuzeichnen scheint.

 

Beide Mannschaften starteten konzentriert in die Partie, ein Treffer wollte in den ersten zwanzig Minuten aber auf keiner Seite gelingen. Ziemlich genau zur Spielmitte eröffnete Fadri Lemm im Powerplay das Score für Winterthur. Und nur knapp zwei Minuten später leistete sich Visp erneut eine Strafe, die von Gian-Andrea Thöny zum zweiten Treffer ausgenützt wurde. Die konzentrierte Leistung in der Abwehr, ein Oehninger im Tor der in Hochform ist und Angriffe, die jederzeit zu Toren führen können. So präsentierte sich der EHCW in den verbleibenden eineinhalb Dritteln. Visp hatte zwar noch Chancen, den Anschlusstreffer zu erzielen, doch entweder fehlte das Glück oder Oehninger machte die Chancen zunichte.

 

Am Samstag stehen die Ticino Rockets zu Hause auf dem Programm. Sicher keine leichte Aufgabe nach den tollen Auswärtsresultaten in den letzten Tagen.