Platin­sponsoren


Zielbau

 

Swiss itp logo


Gold­sponsor


scheco logo

Silber­sponsoren


leplan logo

 

agiba logo 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100

 

Lindberg 200x100

 

Ziegler Logo

 

MySports Logo 200x100

 

Auwiesen 200x100

 

Goeldi AG logo


Banner Newsletter SK 19 600x98

Mit 6:3 besiegt der EHC Winterthur die HC Biasca Ticino Rockets und sichert sich damit den ersten Heimsieg in der laufenden Saison. Doch das Resultat spiegelt nicht den harten Kampf wider, den der EHCW für den Punktegewinn leisten musste.

 

So lagen die Gäste nach knapp 15 Minuten mit 2:0 in Führung ehe Gian-Andrea Thöny der Anschlusstreffer gelang. Die Ticino Rockets legten im zweiten Drittel erneut vor und erzielten den dritten Treffer. Bis dahin hätte die Partie so weiter zu Gunsten der Tessiner laufen können. Winterthur hatte mit der Spielweise der Rockets zu kämpfen, besann sich dann aber auf seine Stärken und kam immer besser ins Spiel. In der 33. Minute traf Radovan Pulis in Unterzahl und nur knapp zwei Minuten später doppelte Samuel Keller nach. Mit dem ausgelichenen Resultat (3:3) aber dem besseren Momentum für Winterthur startete man ins letzte Drittel.

 

In der 43. Minute traf Thierry Bader und kurz darauf, in der 47. Minute erneut Radovan Pulis. Das war die Entscheidung. Die Ticino Rockets konnten nicht mehr reagieren, kassierten noch einen Treffer ins leere Tor durch Gian-Andrea Thöny und Winterthur feierte den ersten Sieg vor heimischem Publikum in dieser Saison.

 

Am Dienstag geht es mit dem Cupspiel gegen die Rapperswil-Jona Lakers weiter. Eine spannenden Ausgangslage, wollen doch beide Teams unbedingt eine Runde weiterkommen.