Platin­sponsoren


Zielbau

 

Swiss itp logo


Gold­sponsor


scheco logo

Silber­sponsoren


leplan logo

 

agiba logo 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100

 

Lindberg 200x100

 

Ziegler Logo

 

MySports Logo 200x100

 

Auwiesen 200x100

 

Goeldi AG logo


Banner Newsletter Golfturnier 600x98

Der EHC Winterthur gewinnt weiter. Heute konnte Hockey Thurgau mit 2:0 besiegt werden. Die Partie war gleichzeitig das Abschiedsspiel von Radovan Pulis, welcher nach der Partie in seine slowakische Heimat zurückkehrt. Pulis war es auch, der fast exakt zur Spielhälfte das Score für Winterthur eröffnete. Es war das bis dahin einzige Tor, nachdem der EHCW die dominierende Mannschaft war, den Puck aber trotz vielen Abschlüssen nicht im Tor des Thurgauer Keepers untergebracht hatte.

 

Die Gäste aus der Ostschweiz hatten auch gute Chancen und der knappe Vorsprung geriet einige Male gehörig unter Druck. Doch neben der gut organisierten Abwehr stand ein absolut sicherer Oehninger im Winterthurer Tor, der erneut einen Shutout feiern konnte.

 

Winterthur kämpfte mit viel Engagement, auffallend war das jeweils frühe Forechecking, das den Gegner am Spielaufbau hinderte. Thurgau konzentrierte sich aufs Kontern und die Überzahlspiele. Ein Tor resultierte aber nicht daraus. Als man in den Schlusssekunden den Torhüter vom Eis nahm, konnte Anthony Staiger den Empty-Netter zum 2:0 Schlussresultat buchen. Der Sieg geht absolut in Ordnung, war Winterthur doch die spielbestimmende Mannschaft. Für einmal wurden vielleicht etwas viele Chancen ausgelassen aber das tat der Freude über den Sieg und den gewonnenen drei Punkten keinen Abbruch.

 

Der EHC Winterthur wünscht Radovan Pulis für seine weitere sportliche Karriere alles Gute und bedankt sich für seinen Einsatz.