Platin­sponsoren


Zielbau

 

Swiss itp logo


Gold­sponsor


scheco logo

Silber­sponsoren


leplan logo

 

agiba logo 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100

 

Lindberg 200x100

 

Ziegler Logo

 

MySports Logo 200x100

 

Auwiesen 200x100

 

Goeldi AG logo


Banner Newsletter Golfturnier 600x98

Der EHCW kann weiterhin nicht gewinnen. Gegen den HC Red Ice Martigny gab es eine 3:5-Niederlage. Dabei war die Leistung der Winterthurer über weite Teile einwandfrei und man konnte den starken Wallisern durchaus die Stirn bieten.

 

Das Score eröffnete Winterthur. In der 15. Minute traf Alex Hutchings im Powerplay zum 1:0 für Winterthur. Dreieinhalb Minuten später glichen die Hausherren aus und setzten 15 Sekunden vor Drittelsende noch eins oben drauf. Somit ging man statt mit einer Führung mit einem Rückstand in die erste Pause. Im zweiten Drittel suchte Martigny dann die Entscheidung. Es dauerte doch bis zur Spielmitte, ehe Red Ice die Führung ausbauen konnte. Nur eine Minute später zeigte Jan Lee Hartmann die richtige Reaktion: mit einem Schuss aus spitzem Winkel via Pfosten gelang das zweite Tor für Winterthur. Zweieinhalb Minuten später stellte Red Ice den alten Abstand wieder her und kurz vor der zweiten Pause bauten sie den Vorsprung weiter aus.

 

Im letzten Drittel konnte Winterthur zwar wieder an die gute Leistung des Startdrittels anknüpfen, es reichte aber nur noch für ein Tor in der Schlussminute.Thierry Bader war erfolgreich. Damit wurde der EHCW für eine insgesamt gute Leistung nicht belohnt. Einige wenige Minuten der Unkonzentriertheit haben gereicht, dem Heimteam den Sieg zu ermöglichen. Es bleibt nur der Wille, nie aufzugeben und weiterhin hart weiter zu arbeiten. (Marcel Jäggi)