Platin­sponsoren


Zielbau

 

Swiss itp logo


Gold­sponsor


scheco logo

Silber­sponsoren


agiba logo 200x100

 

BAM Logo Standorte 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100

 

Lindberg 200x100

 

Ziegler Logo

 

MySports Logo 200x100


Banner Newsletter SK 600x98 ab 15

Vor einer tollen Kulisse bot sich den Fans zum Saisonabschluss ein spannendes Derby. Den besseren Abschluss behielten die Gäste für sich. 

 

Der EHC Kloten kämpfte zum Schluss der Saison noch um eine Rangierung unter den Top 4 der Swiss League. Dass daraus nichts werden sollte, zeigte der SC Langenthal im Fernduell schnell auf. So konzentrierten die Teams sich schnell auf ein interessantes Derby in der Zielbau Arena. Für den Führungstreffer waren die Gäste besorgt. Combs traf in der 11. Minute zur Führung. Kurz bevor das Drittel zu Ende war, konnte der EHC Winterthur noch ausgleichen. Jared Gomes konnte für Winterthur sehenswert ausgleichen. Getrübt wurde das Drittel durch den Ausfall von Atanasio Molina. Unsere Nummer 33 musste nach einem Schuss ins Gesicht vom Platz getragen werden. Ata, stay strong!

 

Das Mitteldrittel war geprägt von einem attraktiven Hin und Her. Sowohl die Gäste, als auch der EHCW kam zu seinen Chancen. Es war dann Routinier Monnet, der kurz vor der nächsten Pause zur Führung traf. 37 Minuten waren gespielt. Nur 2 Minuten später war das Skore allerdings wieder ausgeglichen. Michael Roos konnte erneut ausgleichen. Mit dem 2-2 gingen beide Teams ins Schlussdrittel.

 

Besagtes Schlussdrittel wogte hin und her. Beide Teams spielten sich Chancen heraus, ohne jedoch zählbares auf dem Konto verbuchen zu können. Schliesslich war es Marchon für die Gäster, welcher den Sieg verbuchen konnte. Eine umstrittene Strafe sorgte im Powerplay der Gäste für den Sieg. Der EHC Winterthur verabschiedet sich vor über 2000 Fans in einem unterhaltsamen Derby aus der Saison 18/19.