Platin­sponsoren


Zielbau

 

Swiss itp logo


Gold­sponsor


scheco logo

Silber­sponsoren


leplan logo

 

agiba logo 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100

 

Lindberg 200x100

 

Ziegler Logo

 

MySports Logo 200x100

 

Auwiesen 200x100

 

Goeldi AG logo


Banner Newsletter SK 19 600x98

Der EHC Winterthur verliert das letzte Heimspiel in der Regular Season mit 1:2 gegen den GDT Bellinzona. Da der EHCW schon vor der Partie als Sieger der Masterround feststand, hat die Niederlage keinen Einfluss auf die Playoffs. Das Spiel konnte erst mit einer Verspätung von einer knappen Stunde angepfiffen werden, da Bellinzona im Stau stecken blieb.

Trotz intensiven Bemühungen wollte den Löwen vorerst kein Tor gelingen. Bellinzona spielte nicht wirklich mit und wartete geduldig auf Kontermöglichkeiten. So waren es denn auch die Tessiner, die das Score in der 18. Minute eröffneten. Postwendend glich Fabian Hurter in der 19. Minute aus. Es sollte das erste und letzte Mal an diesem Abend für Jubel unter den spärlich anwesenden Winterthurer-Zuschauern sorgen.

Wie im Startdrittel, spielte auch im mittleren Spielabschnitt nur Winterthur. Doch eigenes Unvermögen, fehlende Konsequenz der dann der recht gut agierende Goalie der Südschweizer verhinderten weitere Treffer für Winterthur. Und so kam, was meist in solchen Situationen kommt: Bellizona ging, erneut nach einem Konter, in der 53. Minute in Führung. Und Winterthur konnte den Rückstand nicht mehr aufholen. Damit hat Winterthur nach der beeindruckenden Siegesserie nun 2 Niederlagen in Folge zu verzeichnen. Man darf auf die Playoffs gespannt sein!