Platin­sponsoren


Zielbau

 

Swiss itp logo


Gold­sponsor


scheco logo

Silber­sponsoren


leplan logo

 

agiba logo 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100

 

Lindberg 200x100

 

Ziegler Logo

 

MySports Logo 200x100

 

Auwiesen 200x100

 

Goeldi AG logo


Banner Newsletter SK 19 600x98

Im heutigen zweiten Spiel der Best-of-five Viertelfinal-Serie gegen den SC Weinfelden siegt der EHC Winterthur mit 9:2.

Das Resultat widerspiegelt die Überlegenheit vor allem in Drittel zwei und drei. Denn im Startdrittel müssen die Löwen kämpfen, um resultatmässig ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden. In der 9. Minute eröffnete Phillip Aerni das Score für Winterthur. Weinfelden glich später aus. Kurz darauf schoss Timon Vesely den EHCW wieder in Führung. Und erneut glichen die Trauben aus. Es dauerte dann bis zur 32. Minute, ehe das Toreschiessen weiterging. Den Auftakt machte Luca Homberger. Erneut Timon Vesely und Eric Geiser doppelten innert 4 Minuten nach.

Der Widerstand war gebrochen. Fabian Hurter in der 48., Josuha Theodoridis in der 55., Steven Schmid in der 58. und nochmals Theodoridis in der 60. Minute sorgten für das brutale Resultat aus Weinfeldner Sicht.

Am Samstag folgt das dritte Spiel. Winterthur kann den Sack frühzeitig zu machen. Es ist aber auch allen bewusst, dass das dritte Spiel in dieser Situation das schwierigste ist. Man darf gespannt sein.