Platin­sponsoren


Zielbau

 

Swiss itp logo


Gold­sponsor


scheco logo

Silber­sponsoren


leplan logo

 

agiba logo 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100

 

Lindberg 200x100

 

Ziegler Logo

 

MySports Logo 200x100

 

Auwiesen 200x100

 

Goeldi AG logo


Banner Newsletter SK 19 600x98

Mit dem 2:0 gegen den EHC Chur Capricorns legt der EHC Winterthur im Playoff-Final mit 1:0 nach Spielen vor und kann den Heimvorteil ausnützen. Dem Publikum wurde ein hochstendes, spannendes Spiel geboten. Ein richtiger Playoff-Final.

beeler

Das erste Drittel ging mit 0:0 zu Ende. An Chancen hat es dem EHCW nicht gemangelt aber der hervorragende Churer Goalie war stets zur Stelle. Im Mitteldrittel standen dann 24 Minuten und 28 Sekunden auf der Uhr, als Fabian Hurter mit einem Knaller von der blauen Linie zum 1:0 eröffnete. Das Tor war das Resultat der konsequenten und aufopfernden Arbeit, die das Team von Anfang an zu leisten bereit war. Und da die Löwen genau so weiterspielten, hatten sie die Bündner bis auf wenige Vorstösse gut im Griff.

Erst im Schlussdrittel lehnten sich die Gäste nochmals gegen die drohende Niederlage auf. Es wurde einige Male gefährlich vor Oehningers Tor. Scoren konnten die Churer aber nicht. Statt dessen traf Philipp Loser in der 59. Minute ins leere Tor, da Chur den Goalie zu Gunsten eines sechsten Feldspielers einwechselten.

Am kommenden Dienstag geht es in Chur weiter. Man darf gespannt sein, welche Reaktion die Capricorns zeigen werden. Wenn Winterthur aber so weiterspielt, wird es sehr schwer werden, sie zu schlagen.

 presseSpielbericht auf Spor-fan.ch