Platin­sponsoren


Zielbau

 

Swiss itp logo


Gold­sponsor


scheco logo

Silber­sponsoren


leplan logo

 

agiba logo 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100

 

Lindberg 200x100

 

Ziegler Logo

 

MySports Logo 200x100

 

Auwiesen 200x100

 

Goeldi AG logo


Banner Newsletter SK 19 600x98

Mit 3:4 nach Penaltyschiessen verliert der EHCW das Auswärtsspiel gegen den HC Ajoie.

 

Die Partie begann glücklich für Winterthur. Trotz drückender Überlegenheit der Jurassier gelang Philipp Beeler in der 3. Minute der Führungstreffer. Danach spielte Ajoie Winterthur regelrecht an die Wand. Das Torschussverhältnis von 22:2 zugunsten von Ajoie sagt alles. Trotzdem können die Löwen einen grösseren Schaden verhindern und gehen mit einem 1:2-Rückstand in die erste Pause.

 

Im zweiten Drittel fängt sich Winterthur langsam. In der 27. Minute gleicht Tim Wieser gar zum 2:2 aus. Acht Minuten später gehen die Platzherren jedoch wieder in Führung. Winterthur fand danach immer besser ins Spiel und war im letzten Drittel dem Gegner ebenbürtig. Der Lohn für die Arbeit war der Ausgleichstreffer von Thomas Furrer in der 48. Minute. Ajoie fand danach kein Mittel mehr, Winterthur zu bezwingen. Auch eine Unterzahl kurz vor Ende der regulären Spielzeit und zum Start der Verlängerung konnten die Jurassier nicht zum Torerfolg nützen. So musste das Penaltyschiessen entscheiden. Hier hatte Ajoie trotz einem 0:2-Rückstand am Schluss die besseren Nerven und gewann 3:2 nach Penaltyschützen. Trotzdem holt das Team von Markus Studer einen wertvollen Punkt mit nach Hause.