Platin­sponsoren


Zielbau

 

Swiss itp logo


Gold­sponsor


scheco logo

Silber­sponsoren


leplan logo

 

agiba logo 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100

 

Lindberg 200x100

 

Ziegler Logo

 

MySports Logo 200x100

 

Auwiesen 200x100

 

Goeldi AG logo


Banner Newsletter SK 19 600x98

Mit 1:4 ging das Spiel gegen den EHC Visp verloren. Dabei war Winterthur über weite Strecken die bessere Mannschaft. Doch wer aus 39 Schüssen aufs Tor nur 1 Erfolg erzielt, muss mit einer Niederlage rechnen.

 

Der Start war ansprechend und die beiden Teams absolut auf Augenhöhe. Die Gäste gingen erst in der 15. Minute in Führung. In der 23. Minute gelang Luca Homberger der Ausgleich. Es war nach vielen Chancen der verdiente Lohn für die harte Arbeit. Und Winterthur hätte ausbauen können. Chance um Chance wurde vergeben. Darunter auch einige hundertprozentige. Statt dessen sorgte Visp nach einer solchen grossen Winterthurer-Chance durch einen Konter wieder für die Walliser Führung.

 

Kurz nach Beginn des letzten Drittels, Winterthur war in Unterzahl, erhöhten die Visper auf 3:1. Winterthur blieb hartnäckig - und erfolglos. So machten die Walliser in der 49. Minute alles klar. Winti konnte nicht mehr reagieren und musste diese zum ersten Mal bittere Niederlage hinnehmen.