Platin­sponsoren


Zielbau

 

Swiss itp logo


Gold­sponsor


scheco logo

Silber­sponsoren


leplan logo

 

agiba logo 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100

 

Lindberg 200x100

 

Ziegler Logo

 

MySports Logo 200x100

 

Auwiesen 200x100

 

Goeldi AG logo


Banner Newsletter SK 19 600x98

Winterthur verliert in Visp mit 3:6 und kehrt damit ohne Punkte aus dem Wallis heim.

Die Partie lebte von einigen Momenten, der Rest war eher Mittelmass. In der 17. Minute gingen die Walliser in Führung. Winterthur gelang der Ausgleich durch Luca Homberger in der allerletzten Sekunde vor der Pause. Im Mitteldrittel dann war Winti wohl noch in der Kabine, als Visp in den ersten zwei Minuten gleich zweimal jubeln konnte. Und es lagen noch weitere Tore für die Platzherren drin. Doch mit etwas Glück blieb es vorerst beim Zweitorevorsprung. Was Visp kann, kann Winti auch, dachten sich Gian-Andrea Thöny und Michel Grolimund, als sie ebenfalls mit einem Doppelschlag in der 29. Minute innert 30 Sekunden zum 3:3 ausglichen.

Der Start ins letzte Drittel ging dann wieder nicht so gut. Und prompt nützte Visp eine Unachtsamkeit und legte wieder vor. Winti blieb dran, doch ein Shorthander in der 58. Minute besiegelte die Niederlage. Das letzte Tor ins leere Netz war dann nur noch Zugabe. Somit bleibt Winterthur schon 10 Spiele ohne Sieg. Am Dienstag gegen die GCK Lions sollte es wieder einmal Punkte geben.