Platin­sponsoren


Zielbau

 

Swiss itp logo


Gold­sponsor


scheco logo

Silber­sponsoren


leplan logo

 

agiba logo 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100

 

Lindberg 200x100

 

Ziegler Logo

 

MySports Logo 200x100

 

Auwiesen 200x100

 

Goeldi AG logo


Banner Newsletter SK 19 600x98

Der EHC Winterthur hat noch nicht auf die Siegerstrasse zurückgefunden. Mit 3:6 müssen auch die von vielen Fans schon sicher geglaubten Punkte den Junglöwen überlassen werden. Das erste Drittel verlief noch ansprechend. Der EHCW geriet zwar nach sechs Minuten in Rückstand, holte diesen bis zur Pausensirene aber durch Philipp Furrer (14. / 19.) wieder auf.

Im zweiten Drittel lief dann aber gar nichts mehr. Die Stürmer der GCK Lions konnten immer wieder alleine vor Oehninger auftauchen und scoren. Einzig Gian-Andrea Thöny sorgte dafür, dass die Hoffnung doch noch Punkte zu holen, bis ins letzte Drittel aufrecht blieben. Das 3:5-Pausenresultat war aber dann doch eine zu grosse Hypothek. Die Gäste verstanden es gut, die Angriffe von Winti ins Leere laufen zu lassen. Leider hat fast gar nichts mehr zusammengepasst. und so endete eines der schwächsten Spiele der Winti Löwen mit 3:6.

 

Am Freitag steht mit La Chaux-de-Fonds und am Sonntag mit Langenthal zwei andere Kaliber auf dem Spielplan. Am Sonntag wird der Klotener Goalie Luca Boltshauser in Winterthur Spielpraxis sammeln, nachdem er lange verletzt war. Im Gegenzug wird unser Keeper Oehninger in Klotens NLA-Team als Backup wirken. Wir dürfen gespannt sein.