Platin­sponsoren


Zielbau

 

Swiss itp logo


Gold­sponsor


scheco logo

Silber­sponsoren


leplan logo

 

agiba logo 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100

 

Lindberg 200x100

 

Ziegler Logo

 

MySports Logo 200x100

 

Auwiesen 200x100

 

Goeldi AG logo


Banner Newsletter SK 19 600x98

Der EHC Winterthur baut weiter auf eigenen Nachwuchs und nimmt Justin Gianola unter Vertrag. Der langjährige EHCW-Torhüter, Remo Oehninger, wird nächste Saison für den EHC Frauenfeld im Einsatz sein.

 

Mit Justin Gianola erhält ein weiteres Talent aus den eigenen Reihen einen Vertrag in der Swiss League. Gianola durchlief seine gesamte Juniorenzeit beim EHC Winterthur und gilt als grosses Talent. In der vergangenen Saison trainierte Gianola bereits mit der 1. Mannschaft und war hinter Tim Guggisberg und Remo Oehninger die Nummer drei. Tim Guggisberg (Jg. 97) und Justin Gianola (Jg. 99) bilden somit in der nächsten Saison das junge Torhüter-Duo. Nicht verlängert wurde der Vertrag mit Fabio Haller, der auf Grund einer Verletzung zu Saisonbeginn auf nur wenige Einsätze mit der 1. Mannschaft gekommen ist.

 

Abgang von Remo Oehninger

Die langjährige Teamstütze Remo Oehninger wird die nächste Saison für den EHC Frauenfeld das Tor hüten. Oehninger hat seit der Saison 2001/2002 (Stufe Mini Top) bis Ende Saison 2018/19 für den EHCW das Tor gehütet. In der 1. Liga wie auch in der Swiss League war Oehninger stets der ruhende Pol und ein sicherer Wert für die Mannschaft. Auch dank seinen Leistungen ist dem Team Ende Saison 2014/15 der Aufstieg in die damalige Nationalliga B gelungen.

 

Die Nummer 29 wird mit dem Weggang von Oehninger nicht mehr vergeben. Am Chopfab-Cup vom 9. August 2019 wird seine Nummer unter das Hallendach gezogen und Oehninger gebührend beim EHCW verabschiedet.

 

Remo Oehninger: "Der EHCW ist für mich ein zweites zu Hause geworden und deshalb fällt mir der Weggang nicht leicht. Ich durfte eine wunderbare und spannende Zeit mit Up's und Down's im Deutweg erleben. Ganz herzlich möchte ich mich beim Club, den Sponsoren und der ganzen Fangemeinschaft für diese erlebnisreichen Jahre bedanken."

 

Der bisherige Geschäftsführer Alexander Keller zum Abschied von Remo Oehninger: "Der EHC Winterthur hat Remo Oehninger viel zu verdanken. Er hat das Eishockey in Winterthur mitgeprägt und ist mit seiner Konstanz und professionellen Einstellung Vorbild für alle. Wir wünschen ihm für die weitere Zeit in Frauenfeld viel Freude und Erfolg."

 

Matthias Schoder neu Torhütertrainer der 1. Mannschaft

Neu wird das Torhüter-Gespann von Matthias Schoder unterstützt. Der langjährige Torhüter wird seine Erfahrung als Torhütertrainer der 1. Mannschaft für die Saison 2019/20 weitergeben. Schoder arbeitete letzte Saison bereits für den Nachwuchs in der EHCW-Organisation.

 

 

Die 1. Mannschaft trainiert im "Zone 4 Performance“

 

Die 1. Mannschaft des EHC Winterthur schlägt zum Auftakt des Sommertrainings am 29. April 2019 einen neuen Weg ein. Das Team von Headcoach und Sportchef Michel Zeiter trainiert neu die ganze Saison in der Anlage "Zone 4 Performance“ welche sich im Sportkomplex WIN4 befindet. Das innovative Trainingssystem und die erfahrenen Trainer fordern die Spieler des EHCW mental und körperlich heraus. Die professionellen Trainingsbedingungen bieten das ideale Umfeld, um für die kommende Eishockeysaison physisch bestmöglich vorbereitet zu sein.

 

Mehr Informationen zu "Zone 4 Performance“: https://www.z4p.ch

 

 

Die EHC Winterthur Sport AG verpflichtet Riley Brace und Zack Torquato. Die beiden kanadischen Stürmer haben sich in der Vergangenheit bereits bei den Wheeling Nailers (ECHL), Cortina (AlpsHL) und bei Herning (Dänemark) als gefährliches Sturm-Duo unter Beweis gestellt.

 

Riley Brace: Der 27-jährige gilt als sehr schneller Flügel mit Skorerqualitäten. Brace (Bild links) skorte in Italien an der Seite von Torquato in 77 Spielen 146 Skorerpunkte und war in der Saison 2017/18 mit 40 Spielen und 76 Skorerpunkten der beste Skorer in der AlpsHL. Vor seinem Wechsel nach Europa spielte Brace in der AHL und kam zu 74 Einsätzen. In der ECHL kam der Kanadier in 163 Spielen auf 177 Skorerpunkte. Letzte Saison begann Brace bei den Blue Fox in Herning (Dänemark) und beendet die Saison in Bolzano.

 

Zack Torquato: Der 30-jährige Center verfügt über eine hohe Spielintelligenz und Leadership-Qualitäten. Der Center kam in der Vergangenheit in der AHL zu 76 Einsätzen. Torquato (Bild rechts) ist Rechtsschütze und konnte sich mit sehr guten Skorerwerten in Übersee wie auch in Europa als Topscorer auszeichnen. Der Kanadier skorte in der ECHL in 304 Spielen 256 Skorerpunkte. Für Cortina in der AlpsHL buchte Torquato in 70 Spielen 119 Skorerpunkte. Letzte Saison spielte der Center für Herning in Dänemark und skorte in 45 Spielen 43 Punkte.

 

Headcoach & Sportchef Michel Zeiter: „Ich freue mich sehr, dass Brace & Torquato nach Winterthur kommen. Dieses Sturm-Duo ist eingespielt, kennt sich sehr gut und beide wissen, wo das Tor steht.“

 

 

Für die kommende Saison 2019/20 kann der EHC Winterthur weitere Kadermutationen vermelden. Nebst Vertragsverlängerungen werden auch neue Spieler die Eulachstädter verstärken.

Die EHC Winterthur Sport AG hat den Vertrag mit Jari Allevi um ein weiteres Jahr verlängert. Der 24-jährige Stürmer wird auch in der kommenden Saison für Winterthur spielen. Der Rechtsschütze kam in der letzten Spielzeit auf 36 Spiele und 9 Skorerpunkte.


Mit Mischa Bleiker kommt ein 19-jähriges Talent vom HC Davos zum EHC Winterthur. Der kräftige Stürmer war mit 17 Toren und 29 Assists in 36 Spielen der sechstbeste Skorer der Elite A Junioren und unterschrieb für ein Jahr. In seinem ersten National League-Spiel mit dem HC Davos konnte Bleiker sein 1. Tor in der obersten Liga erzielen.

Ebenfalls für ein Jahr hat Marks Lazarevs von den GCK Lions unterschrieben. Der 23-jährige Powerflügel verstärkt die Offensive von Headcoach & Sportchef Michel Zeiter. Lazarevs gehörte auch der U20- Nationalmannschaft von Lettland an.

In der Verteidigung verpflichtet der EHC Winterthur Yannick Hänggi vom HC Thurgau. Der 23-jährige gilt als sehr solider Verteidiger mit viel Potenzial und erreichte diese Saison mit den Thurgauern den Playoff-Halbfinal in der Swiss League.

Von den eigenen Elite B Junioren unterschrieb Claudio Forrer für ein Jahr. Das 19-jährige Eigengewächs sammelte die letzte Saison in der 1. Mannschaft erste Erfahrungen. Mit Forrer unterzeichnet bereits der dritte Spieler von den eigenen Elite Junioren einen Vertrag bei der 1. Mannschaft.