ehcwinterthur
ehcwinterthur Michel Zeiter ist heute und am Donnerstag zu Gast bei @MySports_CH bei den Spielen zwischen dem @EHC_Kloten_1934 und den @lakers_1945
3 days ago.

Platin­sponsor


Zielbau


Gold­sponsoren


haldengut

 

scheco logo

 

Swiss itp logo

 

Oase Logo


Silber­sponsoren


merbag logo

 

Lindberg 200x100

 

agiba logo 200x100

MySports Logo 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100


Der EHC Winterthur verliert das Derby gegen Hockey Thurgau mit 2:3. Wiederum waren genügend Chancen da, um die Partie zu Gunsten des EHCW zu entscheiden. Doch wie schon in den Partien zuvor genügten einige unkonzentrierte Minuten, um das Spiel aus der Hand zu geben.

 

Im Startdrittel  zeigten beide Teams eine solide aber unspektakuläre Leistung. Man tat sich nicht weh und wartete auf die Gelegenheit, das Score zu eröffnen. Dies gelang dem Heimteam dann in der 13. Minute. Winterthur versuchte zu reagieren und kreierte auch gute Torchancen. Sie wurden jedoch nicht verwertet.

 

Im Mitteldrittel waren es dann die Minuten 35 und 36, welche die Vorentscheidung brachten. Thurgau ging mit einem Doppelschlag 3:0 in Führung. Zuvor und vor allem danach lief es in den Winterthurer Reihen gar nicht mehr und Thurgau hatte Chancen, mit dem vierten Treffer die Partie vorzeitig zu entscheiden.

 

Im letzten Drittel sah man dann eine andere Gastmannschaft. Der EHCW startete fulminant und Gian Andrea Thöny schoss 29 Sekunden nach dem Anpfiff das erste Tor am heutigen Nachmittag. In der 48. Minute gelang dann gar der Anschlusstreffer zum 3:2. Winterthur drückte weiter, hatte bei Überzahlsituationen auch Gelegenheiten zum Ausgleich, nach sich teilweise mit eigenen Strafen aber wieder selber den Vorteil. Schlussendlich reichte es nicht mehr und Winterthur verlor auch diese Partie trotz sehr gut gespieltem letztem Drittel.