Platin­sponsoren


Zielbau

 

Swiss itp logo


Gold­sponsor


scheco logo

Silber­sponsoren


leplan logo

 

agiba logo 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100

 

Lindberg 200x100

 

Ziegler Logo

 

MySports Logo 200x100

 

Auwiesen 200x100

 

Goeldi AG logo


Banner Newsletter BringEnFan 600x98

Mit dem 5:2-Sieg gegen den EHC Visp hat Winterthur drei wichtige Punkte im Strichkampf dazugewonnen. Matchwinner war Alex Hutchings, der mit seinem Hattrick drei der fünf Treffer zum Sieg beisteuerte.

 

Das erste Drittel gefiel dem Publikum gut. Winterthur spielte angriffig und war von Anfang an präsent. Eine Powerplaygelegenheit in der dritten Minute wurde durch Alex Hutchings dann auch zum ersten Tor ausgenützt. Im weiteren Verlauf gelang es dem EHCW, die Gäste in Schach zu halten und auf die günstigen Gelegenheiten zu warten. Diese kam dann mit einem weiteren Powerplay, welches erneut von Hutchings erfolgreich mit dem Tor zum 2:0 abgeschlossen werden konnte.

 

Im mittleren Abschnitt war es dann Visp, welches kurz nach Wiederanpfiff in Überzahl zum Anschlusstreffer scorte. Und nur vier Minuten später doppelten die Walliser erneut in Überzahl nach. Zu diesem Zeitpunkt hätte die Partie kippen können. In der 33. Minute konnte Jorden Gähler jedoch wieder vorlegen. Dieses Tor kam zum richtigen Zeitpunkt. Winterthur glaubte an den Sieg und spielte entsprechend auf. Im Schlussdrittel, man notierte die 46. Minute, war es dann erneut Hutchings, der eine Überzahlsituation ausnützte und die Partie vorentschied. Alles klar machte dann Philip Beeler in der 51. Minute mit dem 5:2.  Visp konnte nicht mehr dagegen halten und musste die Punkte in Winterthur lassen.