ehcwinterthur
ehcwinterthur Michel Zeiter ist heute und am Donnerstag zu Gast bei @MySports_CH bei den Spielen zwischen dem @EHC_Kloten_1934 und den @lakers_1945
1 day ago.

Platin­sponsor


Zielbau


Gold­sponsoren


haldengut

 

scheco logo

 

Swiss itp logo

 

Oase Logo


Silber­sponsoren


merbag logo

 

Lindberg 200x100

 

agiba logo 200x100

MySports Logo 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100


Eine Überraschung konnte der EHCW heute nicht bieten. Zu abgeklärt zeigte sich der Gegner. Mit dem 1:4 spiegelt das Resultat aber das Spiel recht gut wider.

 

Der EHC Olten startete mit viel Tempo und setzte unser Team sofort unter Druck. Winterthur hielt gut dagegen, konnte aber kaum zwingende Chancen kreieren. Mit der ersten Strafe nützten die Gäste dann die Überzahlsituation und eröffneten das Score in der 10. Minute. Weiteren Schaden konnte der EHCW aber abwenden und so ging man mit dem knappen Rückstand in die erste Pause.

 

Aus der Kabine kam dann ein selbstbewussteres Winterthur. Man lief nun mehr und das Forechecking zeigte immer mehr Wirkung. In der 27. Minute war es dann aber trotzdem Olten, das seine Führung ausbauen konnte. In der 32. Minute traf dann Gian Andrea Thöny in Überzahl zum 1:2. Der Anschlusstreffer war verdient und für einige Minuten schien das Spiel auf die Seite von Winterthur zu kippen. Leider wurden einige hochkarätige Chancen für den EHCW nicht ausgenützt. Dafür tat dies dann der Gegner und erhöhte in der 39. Minute auf 1:3.

 

Im Schlussdrittel übernahm das routinierte Olten dann wieder den Lead. Winterthur vermochte zwar noch Nadelstiche zu setzen. Für ein Tor reichte es leider nicht mehr. Statt dessen war es erneut Olten, das in der 57. Minute zum Schlussstand von 1:4 einschoss.

 

Da Hockey Thurgau seine heutige Partie gegen die EVZ Academy gewann, beträgt der Rückstand auf den Strich für den EHCW aktuell 5 Punkte.