Platin­sponsoren


Zielbau

 

Swiss itp logo


Gold­sponsor


scheco logo

Silber­sponsoren


leplan logo

 

agiba logo 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100

 

Lindberg 200x100

 

Ziegler Logo

 

MySports Logo 200x100

 

Auwiesen 200x100

 

Goeldi AG logo


Webbanner OnlineTickets18 600x98

Der EHC Winterthur verliert auswärts gegen den SC Langenthal mit 1:2. Der Siegtreffer für die Oberaargauer fiel erst 2 Minuten vor Schluss der Partie. Somit ist Winterthur wieder knapp an einem Punktegewinn vorbeigeschrammt. Und dies erneut gegen einen Gegner, der nominell massiv besser besetzt ist und auch in der Tabelle ganz oben steht.

 

Die Partie wurde von Anfang an vom Heimteam beherrscht. Winterthur musste sich auf das Kontern konzentrieren. Das taten die Löwen sehr gut. Sie spielten unspektakulär aber geschickt und konnten so den Schaden in Grenzen halten. In der 9. Minute ging Langenthal in Führung. Obwohl sie immer wieder für Gefahr vor Oehninger sorgten, klärte dieser diese Situationen bravourös.

 

Im mittleren Abschnitt neutralisierten sich die Teams mehrheitlich. Das Schussverhältnis ging jedoch klar auf die Seite des Heimteams. Winterthur konnte im Angriff wenig ausrichten auch in den Überzahlsituationen nicht. Für ein Tor reichte es Langenthal aber auch nicht.

 

Das letzte Drittel war dann gut 10 Minuten alt, als Gian Andrea Thöny ein Geschenk der gegnerischen Verteidigung annahm und den Ausgleich zum 1:1 erzielte. Dieser Ausgleich hielt bis in die 58. Minute. Dann wurden dem EHCW wieder mögliche Punkte genommen. Schade, heute wäre eine Überraschung möglich gewesen.