Platin­sponsoren


Zielbau

 

Swiss itp logo


Gold­sponsor


scheco logo

Silber­sponsoren


leplan logo

 

agiba logo 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100

 

Lindberg 200x100

 

Ziegler Logo

 

MySports Logo 200x100

 

Auwiesen 200x100

 

Goeldi AG logo


Banner Newsletter BringEnFan 600x98

Erneut kann der EHCW gegen Hockey Thurgau das Derby nicht gewinnen. Mit 0:4 ist das Resultat eindeutig, obwohl die Partie nicht so einseitig verlief.

 

Der Start in die Partie verlief für beide Teams gefällig. Es gab einige Torchancen hüben wie drüben aber den Ton gab keine der beiden Mannschaften richtig an. Allerdings hatte man das Gefühl, dass die Gäste etwas konsequenter auf das Winterthurer Tor spielten. So waren es dann auch die Ostschweizer, die in der 7. Minute das Score eröffneten. Vorangegangen war eine nicht ganz konsequente Verteidigungsleistung Winterthurs. Mit dem knappen Rückstand ging man dann in die erste Pause.

 

Im zweiten Drittel übernahm Winterthur den Lead. Thurgau konnte minutenlang unter Druck gesetzt werden. Leider resultierte aus der Überlegenheit kein Treffer. Statt dessen konnte ein Gegner alleine auf Remo Oehninger losziehen und das zweite Tor erzielen. Dieses Tor nahm Winterthur doch etwas den Schwung aus dem Spiel. Thurgau wurde wieder gefährlicher. Allerdings blieben sie auch erfolglos.

 

Im Schlussdrittel keimte noch einmal etwas Hoffnung auf den Anschlusstreffer durch Winterthur auf. Doch der Puck wollte einfach nicht ins Tor. Dies hatte Thurgau sicher auch seinem sehr guten Torhüter zu verdanken. In der 54. Minute erzielten die Ostschweizer dann gar das 3:0. Damit war die Partie endgültig entschieden. Winti Coach Michel Zeiter nahm dann zwar den Goalie rund fünf Minuten vor Schluss zu Gunsten eines weiteren Feldspielers raus. Ein Tor gab es aber wiederum für Thurgau. Mit dem 0:4 ist der EHCW unter seinem Wert geschlagen worden.

 

Durch den Sieg hat Hockey Thurgau seinen Vorsprung auf den EHCW wieder auf fünf Punkte vergrössern können.