Platin­sponsoren


Zielbau

 

Swiss itp logo


Gold­sponsoren


haldengut

 

scheco logo

Silber­sponsoren


leplan logo

 

agiba logo 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100

 

Lindberg 200x100

 

Ziegler Logo

 

MySports Logo 200x100

 

Auwiesen 200x100

 

Goeldi AG logo


Banner Newsletter BringEnFan 600x98

Hoch geflogen und tief gefallen. Die Winterthurer Löwen holen nach einer 4-1 Führung nur einen Punkt gegen den HC La Chaux-de-Fonds. In den Schlussminuten konnte der Favorit aus dem Jura das Spiel noch drehen. 

 

Der EHC Winterthur legte in der Zielbau Arena einen Blitzstart hin. Nach nur 15 Sekunden traf Anton Ranov zur Führung. Diese Führung konnte der EHCW trotz einigen Druckphasen der Gäste in die Pause bringen. 
 
Noch besser gestaltete sich das Mitteldrittel. Der gut aufgelegte Kevin Bozon erhöhte mit 2 Treffern auf 3-0 für den EHCW. Der Weg zum Sieg schien vorgespurt. 
 
Daran konnte auch der erste Treffer für die Neuenburger durch Forget nichts ändern. Denn nur kurz danach traf Ranov erneut für Winterthur. Ab der 57. Minute spielten allerdings nur noch die Gäste. Bis wenige Sekunden vor Schluss glich der Favorit das Spiel noch aus. 
 
Wie am Dienstag gegen GCK war dies ein Nackenschlag zuviel. Für den Siegtreffer war erneut Topskorer Forget verantwortlich. Einmal mehr endete ein Spiel in der Zielbau Arena turbulent.