Platin­sponsoren


Zielbau

 

Swiss itp logo


Gold­sponsoren


haldengut

 

scheco logo

Silber­sponsoren


leplan logo

 

agiba logo 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100

 

Lindberg 200x100

 

Ziegler Logo

 

MySports Logo 200x100

 

Auwiesen 200x100

 

Goeldi AG logo


Banner Newsletter BringEnFan 600x98

Gegen den EHC Visp leisten sich die Löwen einen veritablen Fehlstart. Trotzdem reicht es am Schluss doch noch zu einem Punkt. 

 

Den Start in die Partie ging für den EHC Winterthur komplett in die Hosen. Bereits nach 4 Minuten führten die Gäste aus dem Wallis mit 2 Toren. Der erste Saisontreffer von Luca Homberger liess kurz darauf wieder Hoffnung aufkeimen. Die Partie ging nach weiteren Treffern mit 2-3 in die erste Pause. 
 
Im Mitteldrittel konnten beide Teams je einen Treffer verbuchen. Die Winterthurer hatten den Fehlstart in der Zwischenzeit verdaut. Mit diversen Strafen machten sich die Löwen das Leben aber selber schwer. 
 
Im Schlussdrittel wurde die Zeit für den EHCW knapp. Viele Chancen blieben ungenutzt. Ein Weitschuss von Wichser brachte doch noch den erhofften Ausgleich. In der Verlängerung wogte das Spiel hin und her. Es war dann an Furrer vom EHC Visp das Spiel für die Gäste zu entscheiden.