Platin­sponsoren


Zielbau

 

Swiss itp logo


Gold­sponsor


scheco logo

Silber­sponsoren


leplan logo

 

agiba logo 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100

 

Lindberg 200x100

 

Ziegler Logo

 

MySports Logo 200x100

 

Auwiesen 200x100

 

Goeldi AG logo


Banner 600x200 EHC Winterthur

Auch gegen den zweiten Konkurrenten am Strich, die EVZ Academy, holen die Löwen keine Punkte. Ein kapitaler Fehlstart leitet die Niederlage ein. 

 

Jetzt erst recht wird sich so mancher Fan vor dem Spiel gegen die EVZA gesagt haben. Mit berechtigten Punkteambitionen reisten die Löwen von Headcoach Michel Zeiter auch nach Zug. Doch bereits nach 110 Sekunden erhielten die Hoffnungen auf Punkte einen argen Dämpfer. Das Heimteam erwischte den EHCW kalt und ging durch Tore von Haberstich und Arnold mit 2 zu 0 in Führung. Diese Führung wurde in der 17. Minute gar noch ausgebaut. Durch den Treffer von Rohndahl sahen sich die Winterthurer bereits wieder in der Niederlage. Anthony Staiger setzte dann aber mit 2 Treffern innert 70 Sekunden ein klares Zeichen dagegen. Besonders der Treffer 1 Sekunde vor Ablauf des Startdrittels setzte die Hoffnungen wieder in Gang.

 
Der Schwung aus den Schlussminuten des Startdrittels verebbte mit zunehmendem Fortlauf des Mitteldrittels. Der EHCW konnte den Ausgleich trotz Chancen nicht erarbeiten. Zu Beginn der letzten 20 Minuten musste Torschütze Staiger eine Strafe für Beinstellen absitzen. Kurz vor Ablauf der Strafe nutzten die Hausherren die Gelegenheit die Führung zu erhöhen. Stadler traf für die Zuger zur Doppelführung. Dieses Tor versetzte den Bestrebungen wiederum einen argen Dämpfer. Die sich bietenden Chancen wurden von den Gästen leider nicht genutzt. Haussener und Haberstich machten die Sache dann für die Gastgeber mit den letzten 2 Treffern klar. Der EHCW vergibt auch gegen die EVZ Academy wichtige Punkte.