ehcwinterthur
ehcwinterthur Bravo @SwissIceHockey #Nati -Boys @IIHFHockey @2018IIHFWorlds
About 15 hours ago.
ehcwinterthur
ehcwinterthur Wer braucht noch ein Geschenk für den Muttertag? Eine Saisonkarte des EHCW www.tipo.ch/ehcwinterthur2018 pic.twitter.com/b4y5WLiEY0
7 days ago.

Platin­sponsoren


Zielbau

 

Swiss itp logo


Gold­sponsoren


haldengut

 

scheco logo

Silber­sponsoren


leplan logo

 

agiba logo 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100

 

Lindberg 200x100

 

Ziegler Logo

 

MySports Logo 200x100

 


Banner Newsletter SK 18 600x98 V1

Marek Zagrapan wird mit dem EHC Winterthur neu auf Punktejagt gehen. Der slowakische Nationalspieler hat bei den Eulachstädtern einen 1-Jahresvertrag unterschrieben.

 

Der 30-jährige Stürmer spielte letztes Jahr in der slowakischen Liga für HK SKP Poprad und skorte in 54 Spielen 36 Skorerpunkte. Zagrapan wurde 2005 in der 1. Runde als Nummer 13 der Buffalo Sabres gezogen und absolvierte 227 AHL Spiele für die Rochester Americans sowie die Portland Pirates, wo er 127 Skorerpunkte sammelte.

 

Nach seiner Rückkehr nach Europa spielte er zwei Jahre in der KHL, ein Jahr in Finnland und drei Jahre in Tschechien. Bevor er nach Poprad zurück ging, kam er in 105 Spielen in der EBEL Liga zum Einsatz.

 

Zagrapan kann in der Centerposition wie auch am Flügel eingesetzt werden und verstärkt mit seiner Intensität und Spielintelligenz das Team von Headcoach/Sportchef Michel Zeiter. Der Slowake wird Anfang September zur 1. Mannschaft stossen.

 

Mit der Verpflichtung von Marek Zagrapan macht der EHC Winterthur einen weiteren Schritt vorwärts. Der Fokus liegt auf der Bestätigung der Leistung in der vergangenen Saison sowie auf der Verstärkung und Weiterentwicklung des Teams. Im Weiteren soll die Konkurrenzfähigkeit des EHCW gegenüber den stärker gewordenen Gegnern erhalten bleiben.

 

Somit sind die Transfers im Kader von Headcoach/Sportchef Michel Zeiter für die neue Saison abgeschlossen.

 

Eliteprospects Marek Zagrapan: http://bit.ly/2wtXM3Z

Das erste Löwenduell entscheiden die ZSC Lions mit 5-1 deutlich für sich. Das intensive Duell nahm erst im Schlussdrittel klare Formen an.

 

Die Winterthurer Löwen starteten engagiert in das Duell gegen den 8-fachen Schweizermeister. Die Unterschiede gegenüber dem Spiel vom letzten Freitag gegen den EHC Kloten waren schnell erkennbar. Die Stadtzürcher boten von Anfang an starke Gegenwehr. Winterthur konnte sich zeitweise gut in Szene setzen, musste dann aber den ersten Gegentreffer durch Karrer in Kauf nehmen. 
 
Das Mitteldrittel bot weiterhin attraktives Eishockey. Die schweren Beine des EHCW aus dem Trainingslager machten sich doch mehr und mehr bemerkbar. Bis zur 34. Minute ging der Favorit durch weitere Treffer von Pestoni und Shore mit 3-0 in Führung. 
 
Das war dann doch zuviel des Guten für unsere Jungs. Patrick Blatter setzte mit einem satten Schuss und dem Treffer zum 3-1 ein Zeichen. Weitere Erfolgserlebnisse zum Anschlusstreffer blieben jedoch aus. Die Lions konnten im Schlussdrittel durch weitere Treffer von Hinterkirchner und einmal mehr Shore zum Schlussstand von 5-1 erhöhen.
 
Eine intensive Partie mit vielen Strafen fand somit doch den erwarteten Ausgang. Für die 1737 Zuschauer war es trotz des Resultats ein unterhaltsamer Abend.

 

Der EHC Winterthur sichert sich in der dritten Ausgabe des Haldengut Cup erstmals den Sieg!

 

Das Team von Michel Zeiter begeisterte das Publikum mit einer von der ersten Minute an engagierten Leistung. Im Startdrittel wanderten diverse Kloten-Spieler auf die Strafbank. Dies wussten die Winterthurer geschickt auszunutzen. Das 3-1 nach dem Startdrittel war der verdiente Lohn für die Leistung.

 

Im Mitteldrittel kam der Gegner aus Kloten mehr und mehr auf und wusste seine spielerische Klasse auf dem Eis umzusetzen. Zwar konnten die Winterthurer Löwen das Skore auf 4 zu 1 erhöhen, mussten dann aber bis zur Pause den Gast aus Kloten auf 4-3 herankommen lassen.

 

Im Schlussdrittel spielte sich das Geschehen mehrheitlich vor dem Winterthurer Hüter Remo Oehninger ab. Die Druckphasen konnten von den Gästen aus dem Unterland genutzt werden. Kloten glich trotz Gegenwehr noch zum 4-4 aus. Nach torloser Verlängerung musste der Sieger im Penaltyschiessen ermittelt werden. Nach 22 Schützen hiess der verdiente Sieger EHC Winterthur. Eine tolle Leistung wurde mit dem erstmaligen Sieg des Haldengut Cups gekrönt!



 

 

Noch knapp 7 Wochen bis zum Start der Swiss League Meisterschaft. Mit STRONG2GETHER startet der EHC Winterthur auf verschiedenen Kommunikations- und Werbeplattformen bereits jetzt in die Saison.

 

STRONG2GETHER - was für das Team von Headcoach und Sportchef Michel Zeiter gilt, ist auf alle Bereiche des EHC Winterthur anwendbar. Dank dem grossen Einsatz unserer Sponsoren, Partner, Fans, Zuschauer, Mitarbeiter und freiwilligen Helfer gewinnt der EHC Winterthur zusätzlich an Stärke. STRONG2GETHER ebnet den Weg damit sich der EHCW zukünftig noch stärker in der Swiss League etabliert. Auf verschiedenen Kommunikations- und Werbeplattformen wird der Slogan bereits eingesetzt. Ziel ist die weitere Verankerung des EHCW in Winterthur und Umgebung, mit einem gesunden Wachstum.

 

Ein Novum für die Eulachstadt ist das EHCW-Taxi welches durch ein Sponsoring mit der Nord-Garage Ohringen und Taxi Schönenberger (TCW Schönenberger AG) entstanden ist. Ein schönes Beispiel dafür, wie STRONG2GETHER gelebt wird. Hin und zurück in die Zielbau Arena, damit der Eishockeyabend mit dem EHCW-Taxi etwas verlängert wird. Der EHC Winterthur dankt beiden Sponsoren herzlich!


Spielplan EHC Winterthur: http://bit.ly/2gMMama

Saisonkartenvorverkauf: http://tipo.ch/ehcwinterthur