Platin­sponsoren


Zielbau

 

Swiss itp logo


Gold­sponsor


scheco logo

Silber­sponsoren


agiba logo 200x100

 

BAM Logo Standorte 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100

 

Lindberg 200x100

 

Ziegler Logo

 

MySports Logo 200x100


Einen unerwarteten Sieg im Jura bringen dem EHCW weitere drei Punkte. Gleich sechsmal trafen die Winterthurer. Dabei gelang Winterthur ein Start nach Mass: gleich mit dem ersten Einsatz erzielte Gian-Andrea Thöny den Führungstreffer. Im weiteren Verlauf des Spiels kassierte der EHCW mehrere Strafen. Das dadurch notwendige Boxplay machte Winterthur aber nur stärker. Im Mitteldrittel drehte Winterthur dann noch mehr auf. In der 21. Minute traf Thomas Büsser zum 2:0 und 50 Sekunden später erhöhte Thöny mit seinem zweiten Treffer am heutigen Abend auf 3:0. Ajoie wechselte daraufhin seinen Goalie doch Luka Hoffmann traf in der 29. Minute erneut. Ajoie eröffnete sein Score in der 35. Minute ehe Thöny in der 37. Minute für Winterthur zum dritten Mal traf. Nur 30 Sekunden später erzielte Ajoe sein zweites Tor.

 

Das Aufbäumen des amitierenden NLB-Meisters half nichts. In der 58. Minute holte Ajoie zwar zum 3:5 auf, doch ein Treffer von Gähler ins leere Tor in der 59. Minute machte alles klar. Das Resultat war das Ergebnis einer sehr guten Teamleistung und einem hervorragenden Oehninger im Tor.