ehcwinterthur
ehcwinterthur Gegen den @seit1946 gab es noch keine Punkte für die Löwen Heute vielleicht? pic.twitter.com/X9lNejzBOV
10:19AM Oct 15
ehcwinterthur
ehcwinterthur Was war das denn wieder? Déjà-vu? Rückstand aufgeholt, Punkte bleiben aber beim @HCThurgau1989 pic.twitter.com/ayEVsvbGqN
09:05PM Oct 13

Platin­sponsor


Zielbau


Gold­sponsoren


haldengut

 

scheco logo

 

Swiss itp logo

 

Oase Logo


Silber­sponsoren


merbag logo

 

Lindberg 200x100

 

agiba logo 200x100

MySports Logo 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100


Partner­sponsoren


 

selzam logo

mcdonalds logo

 

Unique Floor

 

Andreas Mueller

 

Dach Partner

 

Ninger AG

 

Goeldi AG

 

Volta AG

 

Leplan AG

 

Auwiesen AG

 

Ziegler + Cie AG



Medien­partner


Landbote
Radiotop
Teletop
Radio RWW

 Sport Tip Werbung

Fit for kids Werbung

 Fanzone

EHCW Fanclub 

EHCW Sufftras 

Am Dienstag, 24. Oktober 2017 lädt der EHC Winterthur anlässlich des Meisterschaftsspiels gegen den HC Biasca Ticino Rockets zum Student-Rush. Exklusiv für diese Partie zahlen Studenten, Schüler und Lehrlinge einen attraktiven Eintrittspreis.

 

- Vorverkauf nur an der Abendkasse

- Für Studenten, Schüler und Lehrlinge (Ausweispflicht!)

- Spezialticket mit Bon für 1 Getränk an der Abendkasse

- Eintrittspreis 10 Franken inkl. 3dl Getränk
- Getränkebon nur an der Slapshot-Bar einlösbar
- Bon kann nur am Spieltag eingelöst werden
- Saisonkartenbesitzer mit einem Studenten-, Schüler- oder Lehrlingsausweis erhalten Bon für Getränk an der Abendkasse

 

Wir freuen uns über ein zahlreiches Erscheinen und lautstarke Unterstützung der Winterthurer Löwen.

Beim Meister SC Langenthal gelingt dem EHC Winterthur auch im jüngsten Vergleich kein Punktgewinn. Bis zur Spielmitte war das Spiel ausgeglichen, mit dem dritten Treffer von Langenthal war bei den Löwen die Luft aber draussen.

 

Vor 1800 Zuschauern im Schoren gelang es dem EHCW im ersten Drittel 18 Minuten gut mitzuhalten. Dann war es aber an Langenthals Rüegsegger den Winterthurer Hoffnungen einen ersten Dämpfer zu versetzen. Und als wäre das nicht genug, erhöhte Brent Kelly kurz vor der Pause noch auf 2 zu 0 für die Hausherren.

 

Die Löwen liessen sich nicht unterkriegen und konnten tatsächlich in der 24. Minute durch Alain Bircher das Skore verkürzen. Allerdings nur für 9 Minuten. Nach dem Timeout von Per Hanberg nahm der Druck der Oberaargauer wieder zu. Prompt gelang erneut Brent Kelly ein Treffer. Zur zweiten Pause lagen die Löwen wieder mit 2 Toren hinten.

 

Kurzen Prozess und damit alle Hoffnungen zunichte machten die Langenthaler dann nach der Pause. 2 Treffer in den ersten 5 Minuten zum Skore von 5 zu 1 machten den Unterschied zwischen den Team deutlich. Die Langenthaler waren auch im ersten Vergleich der neuen Saison eine Nummer zu gross.

Im zweiten Derby der Saison gleicht der Spielverlauf dem Spiel vor 3 Wochen. Wieder wird ein Rückstand wettgemacht, allerdings ist im Penaltyschiessen dann das Glück aufgebraucht. 

 
In vielen Köpfen schwirrt das erste Spiel immer noch herum. Auch heute sollte es nicht anders sein. In einem ausgeglichenen ersten Drittel gingen die Gäste durch Descheneau und Brunner mit 2 Längen in Vorsprung. 
 
Als dann der HCT auch noch zum dritten Treffer einnetzte wähnte man sich in einem schlechten Film. Der Treffer wirkte aber auch wie ein Weckruf. Innert 2 Minuten verkürzten die Löwen durch 2 Treffer von Wieser auf 2-3. 
 
Im Schlussdrittel agierten vornehmlich die Hausherren. Die Fans mussten sich allerdings bis zur 55. Minute und dem Ausgleich von Zagrapan gedulden. Somit kam es erneut zu einer Verlängerung. In dieser hätte der Siegtreffer hüben wie drüben fallen können. Das Penaltyschiessen entschied schliesslich das Spiel zu Gunsten der Gäste. 
 

Beim ersten TV-Spiel des EHCW zeigen die Löwen eine reife Leistung. In Olten verliert der EHCW 4 - 5 nach Verlängerung, holt damit immerhin einen Punkt.

 

In einem engagierten ersten Drittel mussten die Winterthurer Löwen nach etwas mehr als 2 Minuten die erste Strafe absitzen. Diese Strafe wurde dann auch prompt kurz vor Ablauf durch Grieder zur Führung für das Heimteam genutzt. In der 15. Minute lenkten dann die Oltener das Spiel mit dem zweiten Treffer in die für sie vorgesehene Bahn. Kurz danach wanderte allerdings Truttmann auf die Strafbank. Nach nur 26 Sekunden nutzte Anthony Staiger diese Überzahlmöglichkeit zum wichtigen Anschlusstreffer aus.
 
Im Mitteldrittel erwischten die Eulachstädter einen Blitzstart. Nur 51 Sekunden waren gespielt als Tim Wieser den Ausgleich erzielen konnte. Eine unnötige Strafe wegen zuvielen Spielern auf dem Eis sorgte dann kurze Zeit später dafür, dass die Hausherren zur neuerlichen Führung jubeln konnten. Es war dann an unserem Captain Adi Wichser die Partie fast genau bei Spielmitte wieder auszugleichen. Die zähen Oltener liessen dies nicht auf sich sitzen und konnten 5 Minuten durch Ulmer wieder in Führung gehen.
 
Im Schlussdrittel wogte das Spiel hin und her. Es war erneut eine Strafe welche zu einem weiteren Tor führte. im zweiten Powerplay des Schlussdrittels konnte Marek Zagrapan mit einem abgelenkten Schuss zum Ausgleich einnetzen. Mit dem ausgeglichenen Skore von 4 - 4 ging das Spiel nach einer heissen Unterzahl-Schlussphase in die Verlängerung. In der Verlängerung war den Löwen der Sieg wieder nicht vergönnt. Barbero erzielte für die Hausherren den Siegtreffer.
 
 

Seit dieser Saison kommen Sportfans bei MySports voll auf ihre Kosten. Jeden Mittwoch überträgt der neue Official Broadcast Partner von Swiss Ice Hockey ein Spiel der Swiss League. Unter anderem auch Spiele des EHCW.

 

Bei vielen Sportfans dürfte seit dem Sommer ein neuer Sender Platz 1 auf der Fernbedienung eingenommen haben. MySports ist Home of Sports und überträgt nebst sämtlichen Spielen der National League neu auch jeden Mittwoch ein Spiel der Swiss League.

 

Fans des EHCW dürfen sich freuen. Die Winterthurer Löwen sind ganze 4 Mal im TV vertreten. Neben den Auswärtsspielen gegen den EHC Olten, die SC Rapperswil-Jona Lakers und den HC Ajoje, wird MySports im Januar die Partie wiederum gegen die Lakers live aus der Zielbau Arena übertragen.

 

MySports ist via Kabelnetz empfangbar und abhängig vom örtlichen Kabelnetzbetreiber. In Winterthur bietet Cablecom diesen Service an. Im Verfügbarkeitstest sehen Sie an welchen Kabelnetzbetreiber Sie sich an Ihrem Wohnort wenden können: http://bit.ly/2ghHFNO

 

Alle TV-Spiele sind auch auf unserer Homepage ersichtlich:http://bit.ly/2hWZaHa

 

 

Gegen den EHC Visp leisten sich die Löwen einen veritablen Fehlstart. Trotzdem reicht es am Schluss doch noch zu einem Punkt. 

 

Den Start in die Partie ging für den EHC Winterthur komplett in die Hosen. Bereits nach 4 Minuten führten die Gäste aus dem Wallis mit 2 Toren. Der erste Saisontreffer von Luca Homberger liess kurz darauf wieder Hoffnung aufkeimen. Die Partie ging nach weiteren Treffern mit 2-3 in die erste Pause. 
 
Im Mitteldrittel konnten beide Teams je einen Treffer verbuchen. Die Winterthurer hatten den Fehlstart in der Zwischenzeit verdaut. Mit diversen Strafen machten sich die Löwen das Leben aber selber schwer. 
 
Im Schlussdrittel wurde die Zeit für den EHCW knapp. Viele Chancen blieben ungenutzt. Ein Weitschuss von Wichser brachte doch noch den erhofften Ausgleich. In der Verlängerung wogte das Spiel hin und her. Es war dann an Furrer vom EHC Visp das Spiel für die Gäste zu entscheiden.